Vernetzen:
Montag, 20. February 2017
StartseiteKulturHavanna in Essen: Salsa-Festival und eine kubanische Nacht

Havanna in Essen: Salsa-Festival und eine kubanische Nacht

Karibik-Flair in der Philharmonie: Am 11. Februar können alle Salsa-Freunde bei einer ‚Kubanischen Nacht‘ bis in den frühen Morgen durchtanzen. Zum zweiten Mal nach 2015 verwandelt sich der Alfried Krupp Saal in einen riesigen Tanzsalon und die gesamte Philharmonie in eine stimmungsvolle Party-Location. Die ‚Kubanische Nacht‘ ist gleichzeitig Höhepunkt eines dreitägigen kubanischen Salsa-Festivals vom 10. bis 12. Februar.

Gemeinsam mit der Philharmonie Essen präsentiert das Essener Tanzrestaurant ‚Pedro’s Cuba Lounge‘ das dreitägige ‚Festival Cubaniando‘. Im Mittelpunkt stehen verschiedene Tanz-Workshops und Partys, die sowohl in Pedro’s Cuba Lounge Rüttenscheider Straße als auch in der Philharmonie Essen stattfinden. Am 10. Februar beginnen um 19 Uhr die Workshops in ‚Cuba Lounge‘. Hier findet im Anschluss ab 21.30 Uhr auch die erste Party statt.

Am 11. Februar werden bereits ab 10 Uhr Workshops in der Philharmonie angeboten, bevor dort um 20 Uhr schließlich die große ‚Kubanische Nacht‘ steigt. Gleich zwei Live-Bands und drei DJs sorgen für Stimmung. Mayito Rivera, einer der bedeutendsten zeitgenössischen Sänger Kubas, tritt mit seiner Band ‚The Sons of Cuba‘ auf. Für seine herausragende Stimme wurde Rivera unter anderem bereits mit einem Grammy ausgezeichnet. Gemeinsam mit seiner Band präsentiert er eine völlig neue Mixtur aus modernen und klassischen Salsa-, Rumba-, Afro- und Timbarhythmen bis hin zu Jazz und Funk.

Nach einer Showtanz-Einlage um 22.30 Uhr folgt der Auftritt von ‚Charanga Habanera‘. Die zweite Band des Abends ist mit ihrem Leader David Calzado vor allem für ihren Timba-Stil bekannt. Diese Musikrichtung entwickelte sich in den Neunzigerjahren aus dem Salsa. Während im Alfried Krupp Saal und im RWE Pavillon ausgiebig getanzt wird, werden im ehemaligen Restaurant der Philharmonie kubanische Speisen angeboten. Und natürlich darf auch die typisch kubanische Tabakspezialität nicht fehlen, von einem Zigarrendreher gedreht. Zum Rauchen ist eine Zigarren-Lounge eingerichtet. Und wer seine Salsa-Schritte noch ein wenig üben möchte, kann um 20.30 Uhr an einem kleinen Schnupperkurs im RWE Pavillon teilnehmen.

Am 12. Februar besteht dann ab 11 Uhr die Möglichkeit zur Teilnahme an Workshops in der Philharmonie. Die Abschlussparty des Festivals findet um 18.30 Uhr statt – dann allerdings wieder in Pedro’s Cuba Lounge. Karten für die Partys am 10. und 12.02. rangieren zwischen 4 bis 12 €. Diese sowie die Tickets für die Tanz-Workshops gibt es unter  www.festival-cubaniando.de.

Tickets für die ‚Kubanische Nacht‘ sind im Vorverkauf für 30 € unter www.philharmonie-essen.de erhältlich.

print

Kommentare